Let's Travel - Logo
Italien Ligurien - Mediterrane Blumenpracht an der ligurischen Riviera

Auf dieser Gartenreise an die italienische Mittelmeerküste geniessen Sie Gartenschöpfungen, die hier u.a. bereits im Laufe des 19. Jahrhunderts meist durch englische Aristokraten entstanden. Das milde Klima dieses Küstenstreifens begünstigt die Flora und beschert uns schon im April eine reiche Blütenfülle.

Bus ab/bis Basel, Gartenprogramm, Doppelzimmer pro Person ab EUR 1795.00

Reisenummer 66237

Themen

Sie finden diese Reise und weitere unter folgenden Kategorien:

 Italien Ligurien - Mediterrane Blumenpracht

an der ligurischen Riviera

 

Der Genueser Kaufmann Andrea Doria verhalf seiner Stadt zu Schätzen aus aller Welt. Gewürze und Seide sowie kostbare Pflanzen wie Dattelpalmen, Granatäpfel, Myrte und Zitrusfrüchte brachten Dorias Handelssegler nach Ligurien. Heute können wir diese Schätze in Gärten und Museen bewundern. Wie Edelsteine, die in das Azurblau der See gefasst sind, liegen Parks und Villen über dem Meer. Besuche im bergigen Hinterland eröffnen historische Produktionsweisen von Brot, Lavendel und Olivenöl. Zum Mittag werden oft gemütliche Trattorias besucht.


1.Tag: 

10:00 Abfahrt in Basel/Badischer Bahnhof, Besuch am Luganer See, vier Übernachtungen im 4-Sterne Hotel Metropol in Diano Marina

2.-5. Tag:

täglich 2-3 Gartenbesuche

5.-9. Tag:

täglich weitere 2-3 Gartenbesuche, vier Übernachtungen im 4-Sterne Hotel Monte Rosa in Chiavari

9. Tag:

Rückfahrt ab Chiavari und Ankunft in Basel gegen 16:30 Uhr

 

Besichtigungen und Gartenbesuche:

Gärten von Genua Nervi – Wie auf einer Bühne wandeln die Besucher durch drei Parkanlagen, welche heute über 800 Rosenarten zieren. Ein fachkundiger Mitarbeiter berichtet von der Arbeit mit den hundertjährigen Bäumen und der sich seit Jahren vergrößernden Rosensammlung. Über 30 Gärtner pflegen die 92.000 qm große Anlage. Zur Mittagszeit geht es zur Passegiata Garibaldi, einem sonnendurchfluteten Spazierweg hoch über dem Meer. Wir nehmen einen Imbiss in einer Osteria mit Meerblick. Uralte Pinien,  Agaven und Oleanderrabatten säumen den Weg, auf dem „die Gesellschaft“ ab den ersten Jahrzehnten des 20 Jh. sich die Füße vertrat.

Fahrt ins Val Vara und nach Varese Ligure. Eine flussreiche Region die seit langem auf biologische Landwirtschaft setzt. Der harmonische Ortskern des Weilers ist schnell erkundet und es geht weiter in die Berge. Maurizio von der Azienda Piccole Erbe („Kleine Kräuter“) erklärt uns, was sie denn genau in dieser Gegend getrieben hat, welche Kräuter sie wie produzieren und welche Kräutermischungen ihre Favoriten sind. Selbst Safran gedeiht sehr gut auf den Feldern. Zur Mittagszeit erwarten uns einige Leckereien aus der Gegend, verfeinert mit Tinkturen und Kräutern des sympathischen Betriebs.

Sestri Levante – Die malerische Lage des Küstenstädtchens hatte eine große Anziehungskraft auf den romantischen Märchendichter Hans Christian Andersen. Eine kurze Wanderung führt durch ursprüngliche mediterrane Macchia zum Aussichtspunkt Punto Manara. Lunch z.B. in der Trattoria Polpo Marino.

San Fruttoso – Mit dem Schiff geht es ab Camogli zur Abtei San Fruttoso. Auf einem Vorsprung über dem Meer errichteten die Benediktiner um 1361 den Grundstein der Anlage. Heute umspielt ein italienischer Garten mit Laubengängen und Buchsschnitt die wunderbar restaurierten Gebäude. Pinien und ein 250 Jahre alter Blauregen überdachen Sitzplätze am Meer. Ein Ort der Freude und Zuversicht.

Bordighera – Die malerischen Buchten Liguriens haben Künstler wie Claude Monet und Pompeo Mariani in ihren Bann geschlagen. In der Villa Mariani haben beide gelebt. Hier entstanden zwischen uralten Olivenbäumen Monets Gemälde.

Villa Durazzo – Ein Gärtner berichtet von seiner Arbeit in diesem historischen Garten, mehrfach international prämiert. Wenn es die Zeit zulässt, werfen wir auch einen Blick in die elegant dekorierte Villa.

Villa Pergola in Alassio – Vor 150 Jahren anlegt, konnte sich hier eine prächtige mediterrane Vegetation entwickeln. Neben betagten Libanonzedern, Pinien, Eukalyptus und Jacaranda finden sich seltene Araukarien, Päonien, Agapanthus und viele Zitrusbaumarten auf 20 ha Hanglage. Ein würdiger Rivale des Garten Hanbury.

Hanbury – Englische Gartenwelten werden Sie am heutigen Tag erleben. Auf dem Cap Motorola hat Thomas Hanbury auf 18 ha seinen Garten errichtet. Gerne würden wir Ihnen eine Wochenkarte kaufen, um all die prächtigen Ausblicke und botanischen Sammlungen in Gänze genießen zu können. Ein Garten aus einer anderen Welt. Gut gepflegt von der Universität Genua.

Villa Piacenza Boccanegra – angelegt von der Gärtnerfreundin von Thomas Hanbury, der berühmten englischen Gärtnerin Ellen Willmot.

Val Argentina mit Besuch eines Bergdorfes Carpasio mit Lavendelmuseum und Verkostung von Carpasinna, einem Gerstenbrot sowie Besuch einer historischen Olivenpresse. Lunch in einer typischen Trattoria.

Kakteengärten von Pallanca – In diesem Privatgarten gedeihen über 3000 verschiedene Arten von Sukkulenten und Kakteen. Enorme Zuchterfolge zeitigen auch die hier gut wachsenden Aloe Barbadensis und Aloe Arborescens. Der Betrieb entwirft auch Gärten in aller Welt und verschifft Pflanzen zu interessierten Sammlern.

Programmänderungen vorbehalten.

In den Gärten finden Sie gut ausgebaute Wege, die jedoch bisweilen recht steil sind. Einige Treppen gilt es während der Besuche zu erklimmen. Die Spaziergänge dauern jeweils ca. 40 Minuten 

Enthaltene Leistungen:

  • Fahrt im Luxusreisebus ab/bis Basel
  • 8 Übernachtungen in guten Komforthotels
  • Halbpension
  • fachkundige Reiseleitung
  • Eintrittsgelder
  • Reisejournal mit Gartenbeschreibungen
  • klimafreundliche Reise

 

Mindestteilnehmerzahl: 18 Personen

Höchstteilnehmerzahl:   30 Personen

 

Corona Schutz – Nur geimpfte oder genesene Personen können mitfahren.

Es besteht ein Absagevorbehalt bei Nichterreichen der jeweiligen Mindestteilnehmerzahl  bis zum 28. Tag vor Reisebeginn.

Reiseleitung: Lutz Redecker, der Autor hat die italienische Gartenwelt für sich entdeckt. Wenig bekannte ursprüngliche Reiseziele faszinieren den Ethnologen am meisten.
Buchtipp: Ligurien Ihres Reiseleiters Lutz Redecker.
Der praktische ADAC Reiseführer plus Ligurien begleitet Sie in den Nordwesten Italiens und bietet übersichtliche Informationen zu allen Sehenswürdigkeiten, spannende Hintergründe zu Geschichte, Kunst und Kultur sowie umfangreiches Kartenmaterial in bester Qualität.

Klimafreundliche Reise: EUR 10,00 gehen an Atmosfair. 

Hinweise

Reisedauer (in Tagen): 9
Schwierigkeitsgrad (Leicht 1 - 5 Anspruchsvoll): 3
Barrierefreiheit: Unsere Reisen sind für Menschen mit eingeschränkter Mobilität und anderen Behinderungen im Allgemeinen nicht geeignet. Ob diese Reise dennoch Ihren individuellen Bedürfnissen entspricht, erfragen Sie bitte bei uns.
Mindestteilnehmerzahl: 18
Maximalteilnehmerzahl: 30
Hinweis: Es besteht ein Absagevorbehalt bei Nichterreichen der jeweiligen Mindestteilnehmerzahl bis zum 28. Tag vor Reisebeginn.

Veranstalter: Laade Gartenreisen GbR, Tückingstr. 29, 48683 Ahaus

Termine

Termine

Italien Ligurien - Mediterrane Blumenpracht an der ligurischen Riviera

Einzelzimmer Zuschlag 290.--

25.09.2022Sonntag, 25. September 2022 - Montag, 3. Oktober 2022
9 Tage / 8 Nächte

1795.00 EUR

 

Links