Let's Travel - Logo

Die Höhepunkte Indochinas

Reisenummer 74763

Themen

Sie finden diese Reise und weitere unter folgenden Kategorien:

Indochina – mit Flair

  • Die Höhepunkte Indochinas
  • Die Tempelwelt Angkors in Kambodscha und die Königsstadt Luang Prabang in Laos
  • Vietnams Metropolen Hanoi und Saigon
  • Zwei Übernachtungen auf einer Dschunke in der Halongbucht
  • Sehr gute Hotels mit Flair, ausschließlich Mehrfachübernachtungen
  • Viele Mahlzeiten eingeschlossen, darunter ein Abendessen in einem Kloster
  • Flüge mit Vietnam Airlines
  • Tempellandschaften und tropischer Zauber, Metropolen-Lifestyle, Buddhas in Höhlen und klösterliche Abgeschiedenheit. Bei dieser Studiosus-Reise nach Vietnam, Laos und Kambodscha können Sie ausgiebig in die vielen Facetten Südostasiens eintauchen, denn Sie bleiben an jedem Ort für mehrere Nächte – egal ob tiefenentspannt auf einem schwimmenden Hotel in der Halongbucht oder im beschaulichen Ambiente der ehemaligen Königsstadt Luang Prabang zwischen Tempeln und Pagoden. Höhepunkt ist die mystische Wunderwelt im Dschungel: die Tempel von Angkor. Immer wieder kommen Sie mit Nonnen oder Dorfbewohnern ins Gespräch, und natürlich genießen Sie auch die kulinarischen Highlights der südostasiatischen Küche.

    MAP Karte

    Reiseverlauf

    1. Tag: Auf nach Vietnam!

    Bahnanreise 1. Klasse zum Flughafen. Mittags Flug von Frankfurt nach Hanoi (Flugdauer ca. 11 Std.). Ein Tipp zur Einstimmung während des Flugs: Wer Spaß an Krimis hat, kann sich in Nora Luttmers "Totenkranz" mit Kommissar Ly schon mal auf Spurensuche in Hanoi begeben.

    2. Tag: Die Halongbucht

    Morgens nimmt Sie Ihre Studiosus-Reiseleiterin am Flughafen in Empfang. Von dort aus geht es in die Halongbucht (UNESCO-Welterbe), wo uns schon unser schwimmendes Hotel erwartet. 160 km. Ganze zwei Nächte wird uns eine komfortable Dschunke beherbergen – umgeben vom smaragdgrünen Meer, aus dem bizarre Felsformationen aufragen: ein idealer Ort, um zur Ruhe zu kommen. Der Legende nach soll einst ein Drache die faszinierende Inselwelt erschaffen haben. Welche Version die Geologen auf Lager haben, verrät Ihnen Ihre Reiseleiterin. Inmitten dieser unwirklichen Szenerie lassen wir uns heute und am nächsten Tag das Mittags- und Abendbuffet an Bord mit köstlichem Seafood schmecken. Mit einem Sundowner in der Hand erleben wir, wie die Abendsonne die Zauberwelt um uns in magisches Licht taucht. Prost - auf eine schöne Reise! Zwei Übernachtungen auf einer komfortablen Dschunke in der Halongbucht.

    3. Tag: Naturerlebnis auf Cat Ba

    Ein Beiboot bringt uns zur grünen Insel Cat Ba inmitten der Halongbucht. Wenn wir Glück haben, lassen sich in der einmaligen Tier- und Pflanzenwelt dieses Biosphärenreservats sogar ein paar der scheuen Goldkopflanguren blicken. Durch tropische Wälder und vorbei an Baumfarnen geht es mit dem Fahrrad durchs ländliche Vietnam in ein Dorf und zu einer Höhlenerkundung. Wieder an Bord, gleiten wir nachmittags gemütlich vorbei an Felsen, Inseln und Fischerdörfern. Wer mag, erfrischt sich zwischendurch im Meer oder paddelt mit dem Kanu durch die Bucht. Interesse an einem kleinen Kochkurs vor dem Abendessen? Die Crew steht am Oberdeck unserer Dschunke schon bereit. Anschließend: die Seele baumeln lassen in der tropischen Abendstimmung!

    4. Tag: Die Wasserpuppen tanzen

    Die Bucht strahlt hell im Morgenlicht, Zeit für asiatische Entspannungskunst. Wer möchte, dem zeigt die Crew an Deck, wie man bei Tai Chi sein Yin und Yang in Schwung bringt. Beim Brunch genießen wir danach gelockert die Fahrt in den Hafen von Halong. Auf dem Landweg steuern wir ein Dorf am Roten Fluss an, wo wir mit einer Tasse grünem Tee willkommen geheißen werden und eine faszinierende Inszenierung erleben: das Wasserpuppentheater. Die Dorfbewohner geben exklusiv für uns eine Vorstellung mit ihren bunten Holzpuppen, die im Wasser tanzen. Die Musik und ihre sanften Bewegungen wirken geradezu hypnotisch. Im Anschluss geht es in die Hauptstadt Hanoi, wo Sie Ihr Abendprogramm selbst gestalten. Wie wäre es mit einem Abendessen im Hotel mit Blick über den Westsee? Busstrecke 160 km. Zwei Übernachtungen in Hanoi in einem stilvollen Hotel am Westsee.

    5. Tag: Hanoi - Konfuzius und Ho Chi Minh

    Rote Fahnen und Neonreklamen zwischen Tempeln, Herden von Mopeds, die durch Hochhausschluchten brausen: Hanoi ist voller Kontraste. Unser Weg führt uns zum Literaturtempel: erste Universität Vietnams und Verehrungsstätte des Konfuzius. Bunt und quirlig wird es danach in der Altstadt rund um den Hoan-Kiem-See. Was wohl Eier-Kaffee ist? In einem Straßencafé lädt Sie Ihre Reiseleiterin zu dieser cremigen Hanoi-Spezialität ein. Beim Mittagessen im Restaurant KOTO erfahren und schmecken wir, wie ehemalige Straßenkinder zu Spitzenköchen ausgebildet werden, bevor der Nachmittag Ho Chi Minh gehört. Sein langer Weg zum Nationalhelden wird in seinem ehemaligen Wohnhaus lebendig. Der Abend gehört Ihnen – vielleicht im Restaurant Quan An Ngon? Dort gibt es das Lieblingsgericht der Hanoier: Bun Cha.

    6. Tag: Luang Prabang, das Juwel von Laos

    Der Tag beginnt entspannt. Vielleicht noch ein Spaziergang am See, bevor mittags der Flug nach Laos geht? Unser Ziel ist Luang Prabang, für viele einer der schönsten Orte Südostasiens. In der beschaulichen Stadt und dem ehemaligen Königssitz glänzen goldene Dächer von Klöstern. Mönche in safrangelben Roben wandeln vorüber. Ein erster Spaziergang führt uns durch die charmante Altstadt bis zu den Ufern des Mekongs. Dann bleibt Zeit zum Erholen in unserem Hotel am Mekong. Abends ein herzliches Willkommen im Hotelgarten: Mit den besten Wünschen für unsere Reise umgarnt uns im wahrsten Wortsinn ein Schamane bei einer traditionellen Baci-Zeremonie. Ein stilvolles Geschenk dazu: ein Zeremonialschal. Abendessen im Hotel mit Lao-Spezialitäten. Drei Übernachtungen in Luang Prabang.

    7. Tag: Die Tempel von Luang Prabang

    Erst einmal verschaffen wir uns einen Überblick: Zu Fuß geht es auf den Hausberg Phousi zum herrlichen Panoramablick im sanften Vormittagslicht. Wie Loyalität zur Royalität das Land früher zusammenhielt, erfahren wir im Königspalast. Danach lädt Ihre Reiseleiterin in einem Gartencafé zu Kaffee und französischem Gebäck ein – ein Überbleibsel des französischen Protektorats. Dann locken die schönsten Tempel der Altstadt (UNESCO-Welterbe): der goldene Wat Xieng Thong und der Wat Mai mit seinem Riesenbuddha. Tipp für den freien Nachmittag und Abend: Die Flaniermeile Thanon Sisavangvong, die der Geist des alten Indochina durchweht. Gourmets gönnen sich abends bei Manda de Laos feine lokale Küche.

    8. Tag: Freizeit oder zum Reisbauern

    Heute führen Sie Programmregie! Zeit für ein Teehaus, Stöbern in Boutiquen oder eine Radtour. Oder Sie folgen Ihrer Reiseleiterin auf einen Ausflug (80 €, inkl. Mittagessen) in traumhafte Natur. Umgeben von üppig-grüner Vegetation wie aus dem Dschungelbuch ergießen sich die Wasserfälle Khouang Sy über Kaskaden in türkisblaue Naturpools, die zum Baden einladen. Nach dem Mittagessen besuchen wir eine Reisfarm. Der Reisbauer begrüßt uns mit Pfefferminztee aus seinem eigenen Anbau und schildert uns anschaulich den Weg der Reiskörner vom Feld bis auf unsere heimischen Teller. Jetzt wartet noch ein Highlight für Mutige: Schuhe ausziehen und mit dem Wasserbüffel aufs Reisfeld – ein einmaliges Fotomotiv! 60 km.

    9. Tag: Buddhas am Mekong

    Auf dem Mekong, Südostasiens großem Strom, fahren wir am Vormittag mit dem Boot zu den Höhlen von Pak Ou, die von unzähligen Buddha-Statuen in allen Farben und Größen bevölkert sind – Zeugnisse der tiefen Gläubigkeit laotischer Pilger. Mittags fliegen wir weiter nach Siem Reap in Kambodscha. Dort angekommen, erwartet uns in einem nahe gelegenen Dorf ein herzlicher Empfang. Bei der Begegnung mit Herrn Un, dem Direktor eines Schulprojekts, das von der Studiosus Foundation unterstützt wird, erfahren wir, wie hier an einer besseren Zukunft für kambodschanische Kinder gearbeitet wird. Familiär geht es auch beim Abendessen im Dorfrestaurant zu, wo wir original Khmer-Hausmannskost probieren. Vier Übernachtungen in Siem Reap in einem modernen, luxuriösen Hotel.

    10. Tag: Angkor Wat und Ta-Prohm

    Frischer Wind weht uns um die Nase, wenn wir - typisch asiatisch - in Tuk-Tuks zu einem weiteren Höhepunkt der Reise unterwegs sind: Angkor, die mystische Tempelstadt im Regenwald. Zuerst erweckt Ihre Reiseleiterin am göttlichen Angkor Wat, dem größten Sakralbauwerk der Erde, die Legenden und Heldenepen zum Leben, die jahrhundertelang Steinmetze in den Sandstein geformt haben. Eine Kokosnuss im Schatten weckt nach intensivem Kunstgenuss wieder die Lebensgeister. Der Nachmittag gehört dann ganz dem Ta-Prohm-Tempel, dessen verwitterte Türme aus dem Dschungel ragen. Wie mit Riesenfingern haben ihn Würgefeigen umschlungen – eine Kulisse, die auch Hollywood inspiriert hat. Der Abend gehört Ihnen. Vielleicht mit köstlichem Seafood, Satéspießen oder Currys auf dem Nachtmarkt?

    11. Tag: Das Lächeln von Angkor

    Heute geht es noch mal per Tuk Tuk in Zweierteams durch die Tempelwelt. Mit einem geheimnisvollen Lächeln begrüßen uns die versteinerten Giganten am Bayontempel von Angkor Thom. Was wollen uns die Gesichter wohl sagen? Die Steine erzählen von Gottkönigen, Machtkämpfen und dem Wechselspiel der indischen Religionen. Den Nachmittag gestalten Sie nach Lust und Laune. Wenn Sie etwas länger bleiben möchten, fragen Sie einfach Ihren Fahrer und nutzen Sie Ihren Angkor-Drei-Tages-Pass! Alternative: zurück zum Hotel und Erfrischung im Pool. Zum Abendessen erwartet uns im Hotelgarten bei einer Privataufführung Harmonie in Vollendung. Traditionelle Aspara-Tänzerinnen in schimmernden Kostümen schweben elegant auf dem Teppich südostasiatischer Klänge.

    12. Tag: Tanzende Göttinnen in Banteay Srei

    Tänzerinnen begrüßen uns auch heute, aber nur als Reliefs in Stein gemeißelt. In der Tempelruine Banteay Srei scheinen sie uns entgegenzutanzen und entführen uns in die hinduistische Mythenwelt. Nach dem Augenschmaus ein Gaumenerlebnis: In einem nahe gelegenen Dorf probieren wir Palmzucker und Palmwein. Ein weiteres kulinarisches Erlebnis mit Spitzengastronomie verspricht das Mittagessen in Paul Dubrules Ausbildungsrestaurant für angehende Hotelfachleute. Der restliche Tag gehört Ihnen! Bummeln Sie über den Markt von Siem Reap, fangen Sie nach Lust und Laune noch ein paar Sonnenstrahlen am Pool ein oder lassen Sie sich im Spa verwöhnen!

    13. Tag: Von Angkor nach Saigon

    Am Vormittag schauen wir in Theam's House Kunsthandwerkern auf die geschickten Finger und können Kostproben zeitgenössischer Khmerkunst bestaunen. Beim anschließenden Besuch des Projekts Apopo sorgt eine dunkle Seite der kambodschanischen Gegenwart für Gesprächsstoff: Noch immer sind in vielen Regionen Landminen zu finden. Wir lassen uns zeigen, wie tansanianische Hamsterraten bei der Lösung des Problems helfen. Abends fliegen wir wieder nach Vietnam, in die Boomtown Saigon. Zwei Übernachtungen im Herzen von Saigon.

    14. Tag: Saigon – Lifestyle und Klosterleben

    Wir lassen uns durchs Kolonialviertel rund um die Kathedrale Notre-Dame treiben, wo französisches Flair auf den Lifestyle des 21. Jahrhunderts trifft. Beim anschließenden Besuch des Kriegsmuseums sind die Schrecken des Vietnamkriegs Thema. Danach ist der freie Nachmittag umso entspannender. Oder spannender: Es gibt viel in Saigon zu entdecken! Beim vegetarischen Abendessen in einem buddhistischen Nonnenkloster, das von der Studiosus Foundation unterstützt wird, beantwortet die Äbtissin unsere Fragen zum Klosteralltag und ihrem sozialen Engagement im angegliederten Waisenhaus. Dann dürfen wir die Klosterfrauen zum Gebet begleiten: Spirituelle Einkehr umgibt uns, wenn die Nonnen im Tempel ihre Gesänge anstimmen und wir Räucherstäbchen entzünden, deren Duft diesen magischen Moment umweht.

    15. Tag: Abschied von Südostasien

    Der Tag beginnt in Saigons Chinatown, Cholon. Das alte Asien wird lebendig, wenn Händler am Thien-Hau-Tempel für gute Geschäfte beten und auf dem Binh-Tay-Markt Garküchen dampfen. Wurzeln und Kräuter dann im FITO-Museum: In der intimen Atmosphäre der privaten Sammlung lernen wir die hohe Kunst traditioneller vietnamesischer Medizin kennen. Im Anschluss nehmen wir in einem Restaurant kulinarisch Abschied. Beim Mittagessen mit vietnamesischen Spezialitäten werden die Reiseerlebnisse noch einmal lebendig. Am Nachmittag heißt es entspannen – wie gut, dass unsere Zimmer bis 18 Uhr für uns bereitstehen. Spätabends startet unser Flug von Saigon nach Frankfurt (Flugdauer ca. 13 Std.).

    16. Tag: Wieder zu Hause

    Morgens Ankunft in Frankfurt.

    Leistungen

    Im Reisepreis enthalten

  • Bahnreise zum/vom Abflugsort in der 1. Klasse von jedem Bahnhof in Deutschland und Österreich
  • Linienflug mit Vietnam Airlines (Economy, Tarifklasse R) von Frankfurt nach Hanoi und zurück von Saigon, nach Verfügbarkeit
  • Zwischenflüge (Economy) mit Vietnam Airlines lt. Reiseverlauf
  • Flug-/Sicherheitsgebühren (ca. 295 €)
  • Transfers; Rundreise in bequemen Reisebussen, an einigen Tagen Ausflüge in Tuk-Tuks
  • 11 Übernachtungen im Doppelzimmer, Hotels mit Klimaanlage und Swimmingpool
  • Zwei Übernachtungen auf einer Dschunke (Doppelaußenkabine) in der Halongbucht
  • Frühstück, 2 Mittag- und 2 Abendessen auf einem Halongschiff, 3 Mittagessen und ein Abendessen in landestypischen Restaurants, 2 Abendessen im Hotel, ein Abendessen in einem Kloster
  • Bei Reisebeginn am 22.12. zusätzlich Silvesterdinner in Siem Reap
  • bei Studiosus außerdem inklusive

  • Speziell qualifizierte Studiosus-Reiseleitung
  • Örtliche Führer
  • Zimmer am Abreisetag bis ca. 18 Uhr
  • Bootsfahrt auf dem Mekong
  • Besuch eines Wasserpuppentheaters in Hanoi
  • Baci-Zeremonie in Luang Prabang
  • Eintrittsgelder (ca. 90 €)
  • Visagebühren und Visabeantragung (ca. 70 €)
  • Einsatz des Studiosus-Audiosets
  • Trinkgelder im Hotel
  • Infopaket und Reiseliteratur (ca. 30 €)
  • Unterstützungsprojekte der Studiosus Foundation

    Nähere Informationen zu dem von der Studiosus Foundation unterstützten HVTO Projekt, das Sie am 9. Reisetag besuchen, finden Sie hier.

    Am 14. Reisetag besuchen Sie das Nonnenkloster Dieu Giac, dessen Waisenhaus die Studiosus Foundation ebenfalls unterstützt, nähere Informationen zu diesem Projekt finden Sie hier.

    Reisepapiere und Impfungen

    Reisepass erforderlich. Das Visum für Laos und Kambodscha beantragt Studiosus bei der Einreise. Deutsche benötigen für diese Reise kein Visum für Vietnam. Visumpflicht besteht dagegen generell für Österreicher und Schweizer und ggf. für andere Nationalitäten. Falls Sie für diese Reise ein Visum benötigen, beantragen Sie dies bitte bei der Botschaft von Vietnam oder als elektronisches Visum. Keine Impfungen vorgeschrieben.

    Vietnam: Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige

    Über die Einreise- und Einfuhrbestimmungen für deutsche Staatsangehörige informiert das Auswärtige Amt der Bundesrepublik Deutschland auf seiner Website unter „Vietnam“ -> „Einreise und Zoll“: https://www.auswaertiges-amt.de/de/aussenpolitik/laender/vietnam-node/vietnamsicherheit/217274#content_4
     

    Laos: Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige

    Über die Einreise- und Einfuhrbestimmungen für deutsche Staatsangehörige informiert das Auswärtige Amt der Bundesrepublik Deutschland auf seiner Website unter „Laos“ -> „Einreise und Zoll“: https://www.auswaertiges-amt.de/de/aussenpolitik/laender/laos-node/laossicherheit/201048#content_4
     

    Kambodscha: Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige

    Über die Einreise- und Einfuhrbestimmungen für deutsche Staatsangehörige informiert das Auswärtige Amt der Bundesrepublik Deutschland auf seiner Website unter „Kambodscha“ -> „Einreise und Zoll“: https://www.auswaertiges-amt.de/de/aussenpolitik/laender/kambodscha-node/kambodschasicherheit/220008#content_4
     

    Vietnam: Reise- und Sicherheitshinweise

    Das Auswärtige Amt der Bundesrepublik Deutschland informiert auf seiner Website unter „Vietnam: Reise- und Sicherheitshinweise“ ausführlich zur aktuellen Lage:
    https://www.auswaertiges-amt.de/de/aussenpolitik/laender/vietnam-node/vietnamsicherheit/217274
     

    Laos: Reise- und Sicherheitshinweise

    Das Auswärtige Amt der Bundesrepublik Deutschland informiert auf seiner Website unter „Laos: Reise- und Sicherheitshinweise“ ausführlich zur aktuellen Lage:
    https://www.auswaertiges-amt.de/de/aussenpolitik/laender/laos-node/laossicherheit/201048
     

    Kambodscha: Reise- und Sicherheitshinweise

    Das Auswärtige Amt der Bundesrepublik Deutschland informiert auf seiner Website unter „Kambodscha: Reise- und Sicherheitshinweise“ ausführlich zur aktuellen Lage:
    https://www.auswaertiges-amt.de/de/aussenpolitik/laender/kambodscha-node/kambodschasicherheit/220008
     
    Sehr geehrter Reisegast,

    Sicherheit auf Reisen ist ein wichtiges Thema, das wir als Reiseveranstalter sehr ernst nehmen. Als wichtigste Quelle – zusätzlich zu unseren vielen lokalen Kontakten - dienen uns die Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amts. Die Sicherheitshinweise des österreichischen Außenministeriums und des Eidgenössischen Departments für Auswärtige Angelegenheiten (EDA) finden Sie im Internet unter www.bmaa.gv.at bzw. unter www.eda.admin.ch.

    Die Sicherheitslage in Laos und Kambodscha hat sich in den letzten Jahren zwar verbessert, dennoch besteht weiterhin, gerade nach Einbruch der Dunkelheit, eine erhöhte Gefahr krimineller Übergriffe. Aufgrund der oftmals sehr schlechten Straßenverhältnisse legen wir bei vielen Reisen längere Strecken mit modernen Flugzeugen westlicher Bauart zurück. Wir haben unsere Tagesetappen so geplant, dass Fahrten in der Dunkelheit vermieden werden. Selbstverständlich besuchen wir auch hier nur von Minen geräumte und offiziell zum Besuch freigegebene Orte und Sehenswürdigkeiten. Wir verzichten bei unseren Ausflügen auf dem Tonle-Sap-See auf die Benutzung der meist überladenen Linienschiffe und verwenden ausschließlich Charterboote unserer Agentur, die strengen Sicherheitsstandards entsprechen.
    Eine konkrete Sicherheitsgefährdung sehen wir nicht. Selbstverständlich beobachten wir zusammen mit unseren Partnern vor Ort die Situation im Land sehr aufmerksam. Sollte sich unsere Einschätzung oder die des Auswärtigen Amtes bis zu Ihrer Abreise ändern, werden wir Sie umgehend informieren. Auf keinen Fall werden wir Sie einer absehbaren Gefahr aussetzen, Sicherheit steht bei uns immer an erster Stelle.


    Mit freundlichen Grüßen
    Studiosus Reisen

    Hinweise des Auswärtigen Amtes zu seinen medizinischen Reiseinformationen

    Bitte beachten Sie, dass das Auswärtige Amt keine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der medizinischen Informationen übernehmen kann.
    Die Angaben sind gemäß Auswärtigem Amt:
    zur Information medizinisch Vorgebildeter gedacht. Sie ersetzen nicht die Konsultation des Arztes auf die direkte Einreise aus Deutschland in ein Reiseland, insbesondere bei längeren Aufenthalten vor Ort zugeschnitten. Für kürzere Reisen, Einreisen aus Drittländern und Reisen in andere Gebiete des Landes können Abweichungen gelten immer auch abhängig von den individuellen Verhältnissen des Reisenden zu sehen trotz größtmöglicher Bemühungen immer nur ein Beratungsangebot. Sie können weder alle medizinischen Aspekte abdecken, noch alle Zweifel beseitigen oder immer aktuell sein Eine vorherige medizinische Beratung durch einen Arzt/Tropenmediziner ist zu empfehlen

    Kambodscha: Gesundheitshinweise des Auswärtigen Amts

    Das Auswärtige Amt der Bundesrepublik Deutschland informiert auf seiner Website unter „Kambodscha: Reise- und Sicherheitshinweise, Gesundheit“ ausführlich zur aktuellen Lage: https://www.auswaertiges-amt.de/de/aussenpolitik/laender/kambodscha-node/kambodschasicherheit/220008#content_5
     

    Laos: Gesundheitshinweise des Auswärtigen Amts

    Das Auswärtige Amt der Bundesrepublik Deutschland informiert auf seiner Website unter „Laos: Reise- und Sicherheitshinweise, Gesundheit“ ausführlich zur aktuellen Lage:
    https://www.auswaertiges-amt.de/de/aussenpolitik/laender/laos-node/laossicherheit/201048#content_5
     

    Vietnam: Gesundheitshinweise des Auswärtigen Amts

    Das Auswärtige Amt der Bundesrepublik Deutschland informiert auf seiner Website unter „Vietnam: Reise- und Sicherheitshinweise, Gesundheit“ ausführlich zur aktuellen Lage:
    https://www.auswaertiges-amt.de/de/aussenpolitik/laender/vietnam-node/vietnamsicherheit/217274#content_5
     

    Hinweise

    Barrierefreiheit: Unsere Reisen sind für Menschen mit eingeschränkter Mobilität und anderen Behinderungen im Allgemeinen nicht geeignet. Ob diese Reise dennoch Ihren individuellen Bedürfnissen entspricht, erfragen Sie bitte bei uns.

    Veranstalter: Studiosus Reisen München GmbH, Riesstraße 25, 80992 München

    Termine

    Termine

    Indochina – mit Flair

    Doppelzimmer Teilnehmer: min. 12 max. 25 Dauer: 16 Tage

    03.11.2024Sonntag, 3. November 2024 - Montag, 18. November 2024
    16 Tage / 15 Nächte

    4695.00 EUR

     

    nicht verfügbar Teilnehmer: min. 12 max. 25 Dauer: 16 Tage

    03.11.2024Sonntag, 3. November 2024 - Montag, 18. November 2024
    16 Tage / 15 Nächte

    5775.00 EUR

     

    halbes Doppelzimmer Teilnehmer: min. 12 max. 25 Dauer: 16 Tage

    03.11.2024Sonntag, 3. November 2024 - Montag, 18. November 2024
    16 Tage / 15 Nächte

    4695.00 EUR

     

    Doppelzimmer Teilnehmer: min. 12 max. 25 Dauer: 16 Tage

    17.11.2024Sonntag, 17. November 2024 - Montag, 2. Dezember 2024
    16 Tage / 15 Nächte

    4695.00 EUR

     

    Einzelzimmer Teilnehmer: min. 12 max. 25 Dauer: 16 Tage

    17.11.2024Sonntag, 17. November 2024 - Montag, 2. Dezember 2024
    16 Tage / 15 Nächte

    5775.00 EUR

     

    halbes Doppelzimmer Teilnehmer: min. 12 max. 25 Dauer: 16 Tage

    17.11.2024Sonntag, 17. November 2024 - Montag, 2. Dezember 2024
    16 Tage / 15 Nächte

    4695.00 EUR

     

    Doppelzimmer Teilnehmer: min. 12 max. 25 Dauer: 16 Tage

    22.12.2024Sonntag, 22. Dezember 2024 - Montag, 6. Januar 2025
    16 Tage / 15 Nächte

    4995.00 EUR

     

    Einzelzimmer Teilnehmer: min. 12 max. 25 Dauer: 16 Tage

    22.12.2024Sonntag, 22. Dezember 2024 - Montag, 6. Januar 2025
    16 Tage / 15 Nächte

    6105.00 EUR

     

    halbes Doppelzimmer Teilnehmer: min. 12 max. 25 Dauer: 16 Tage

    22.12.2024Sonntag, 22. Dezember 2024 - Montag, 6. Januar 2025
    16 Tage / 15 Nächte

    4995.00 EUR

     

    Doppelzimmer Teilnehmer: min. 12 max. 25 Dauer: 16 Tage

    09.02.2025Sonntag, 9. Februar 2025 - Montag, 24. Februar 2025
    16 Tage / 15 Nächte

    4895.00 EUR

     

    Einzelzimmer Teilnehmer: min. 12 max. 25 Dauer: 16 Tage

    09.02.2025Sonntag, 9. Februar 2025 - Montag, 24. Februar 2025
    16 Tage / 15 Nächte

    5985.00 EUR

     

    halbes Doppelzimmer Teilnehmer: min. 12 max. 25 Dauer: 16 Tage

    09.02.2025Sonntag, 9. Februar 2025 - Montag, 24. Februar 2025
    16 Tage / 15 Nächte

    4895.00 EUR

     

    Doppelzimmer Teilnehmer: min. 12 max. 25 Dauer: 16 Tage

    23.02.2025Sonntag, 23. Februar 2025 - Montag, 10. März 2025
    16 Tage / 15 Nächte

    4895.00 EUR

     

    Einzelzimmer Teilnehmer: min. 12 max. 25 Dauer: 16 Tage

    23.02.2025Sonntag, 23. Februar 2025 - Montag, 10. März 2025
    16 Tage / 15 Nächte

    5985.00 EUR

     

    halbes Doppelzimmer Teilnehmer: min. 12 max. 25 Dauer: 16 Tage

    23.02.2025Sonntag, 23. Februar 2025 - Montag, 10. März 2025
    16 Tage / 15 Nächte

    4895.00 EUR

     

    Doppelzimmer Teilnehmer: min. 12 max. 25 Dauer: 16 Tage

    02.03.2025Sonntag, 2. März 2025 - Montag, 17. März 2025
    16 Tage / 15 Nächte

    4895.00 EUR

     

    Einzelzimmer Teilnehmer: min. 12 max. 25 Dauer: 16 Tage

    02.03.2025Sonntag, 2. März 2025 - Montag, 17. März 2025
    16 Tage / 15 Nächte

    5985.00 EUR

     

    halbes Doppelzimmer Teilnehmer: min. 12 max. 25 Dauer: 16 Tage

    02.03.2025Sonntag, 2. März 2025 - Montag, 17. März 2025
    16 Tage / 15 Nächte

    4895.00 EUR

     

    Doppelzimmer Teilnehmer: min. 12 max. 25 Dauer: 16 Tage

    19.10.2025Sonntag, 19. Oktober 2025 - Montag, 3. November 2025
    16 Tage / 15 Nächte

    4895.00 EUR

     

    Einzelzimmer Teilnehmer: min. 12 max. 25 Dauer: 16 Tage

    19.10.2025Sonntag, 19. Oktober 2025 - Montag, 3. November 2025
    16 Tage / 15 Nächte

    5985.00 EUR

     

    halbes Doppelzimmer Teilnehmer: min. 12 max. 25 Dauer: 16 Tage

    19.10.2025Sonntag, 19. Oktober 2025 - Montag, 3. November 2025
    16 Tage / 15 Nächte

    4895.00 EUR

     

    Doppelzimmer Teilnehmer: min. 12 max. 25 Dauer: 16 Tage

    02.11.2025Sonntag, 2. November 2025 - Montag, 17. November 2025
    16 Tage / 15 Nächte

    4895.00 EUR

     

    Einzelzimmer Teilnehmer: min. 12 max. 25 Dauer: 16 Tage

    02.11.2025Sonntag, 2. November 2025 - Montag, 17. November 2025
    16 Tage / 15 Nächte

    5985.00 EUR

     

    halbes Doppelzimmer Teilnehmer: min. 12 max. 25 Dauer: 16 Tage

    02.11.2025Sonntag, 2. November 2025 - Montag, 17. November 2025
    16 Tage / 15 Nächte

    4895.00 EUR

     

    Doppelzimmer Teilnehmer: min. 12 max. 25 Dauer: 16 Tage

    23.11.2025Sonntag, 23. November 2025 - Montag, 8. Dezember 2025
    16 Tage / 15 Nächte

    4895.00 EUR

     

    Einzelzimmer Teilnehmer: min. 12 max. 25 Dauer: 16 Tage

    23.11.2025Sonntag, 23. November 2025 - Montag, 8. Dezember 2025
    16 Tage / 15 Nächte

    5985.00 EUR

     

    halbes Doppelzimmer Teilnehmer: min. 12 max. 25 Dauer: 16 Tage

    23.11.2025Sonntag, 23. November 2025 - Montag, 8. Dezember 2025
    16 Tage / 15 Nächte

    4895.00 EUR

     

    Doppelzimmer Teilnehmer: min. 12 max. 25 Dauer: 16 Tage

    21.12.2025Sonntag, 21. Dezember 2025 - Montag, 5. Januar 2026
    16 Tage / 15 Nächte

    4895.00 EUR

     

    Einzelzimmer Teilnehmer: min. 12 max. 25 Dauer: 16 Tage

    21.12.2025Sonntag, 21. Dezember 2025 - Montag, 5. Januar 2026
    16 Tage / 15 Nächte

    5985.00 EUR

     

    halbes Doppelzimmer Teilnehmer: min. 12 max. 25 Dauer: 16 Tage

    21.12.2025Sonntag, 21. Dezember 2025 - Montag, 5. Januar 2026
    16 Tage / 15 Nächte

    4895.00 EUR

     

    Links