Let's Travel - Logo

Erleben Sie auf dieser Studienrundreise alle Höhepunkte Südafrikas.

Flug ab Deutschland, Programm, Doppelzimmer p.P. ab EUR 3599.00

Reisenummer 68106

Themen

Sie finden diese Reise und weitere unter folgenden Kategorien:

Südafrika – Alle Farben der Rainbow Nation

  • Alle Höhepunkte Südafrikas auf einer Rundreise
  • Abstecher nach Eswatini und Lesotho
  • Zahlreiche Tierbeobachtungsfahrten
  • Krüger-Nationalpark
  • Die Bergwelt Lesothos
  • Panoramastraße Garden Route
  • Kapstadt und das Kap der Guten Hoffnung

Wildlife und Easy Living, Rundhütten und die Sandstrände der Garden Route - zwischen Johannesburg und Kapstadt findet man den Kontinent Afrika in einem Land! Und in nur 20 Tagen alles, was Südafrika und seine Satelliten Eswatini und Lesotho zu bieten haben: ursprüngliche Natur, reiche Traditionen und freundliche Menschen. Wir erkunden das Kap der Guten Hoffnung, folgen im Krügerpark den Spuren der Löwen und Elefanten, riechen den Duft der Savanne und genießen Abende am Grillfeuer vor unseren typisch südafrikanischen Lodges!

MAP Karte

Reiseverlauf

1. Tag: Flug nach Südafrika

Am Abend Flug mit Turkish Airlines via Istanbul nach Johannesburg (Flugdauer ab Istanbul ca. 10 Std.). Alternativ mit Lufthansa abends nonstop nach Südafrika oder mit Swiss über Zürich (Flugdauer ab Frankfurt oder ab Zürich ca. 11 Std.).

2. Tag: Ankunft in Johannesburg

Morgens Ankunft in Johannesburg. Ihr Marco Polo Scout begrüßt Sie am Flughafen und führt Sie gleich in die wohl berühmteste Township Südafrikas: nach Soweto. Die Stadt in der Stadt ist viel mehr als ein Wellblechhüttenmeer - selbst "Beverly Hills" lässt sich hier finden. Anschließend Fotostopp am seit der WM weltbekannten Stadion Soccer City. Gemeinsames Abendessen zum Kennenlernen.

3. Tag: Johannesburg - Hazyview

Am Vormittag sind Sie mit Ihrem Scout in Pretoria unterwegs. Unverzichtbar: die Union Buildings mit Blick über die Stadt und das Voortrekker-Monument. Dann führt Sie Ihr Scout ins Land der aufgehenden Sonne - das bedeutet der Name der Provinz Mpumalanga übersetzt. Zwei Übernachtungen in Hazyview, am Rande des Krügerparks.

4. Tag: Krüger-Nationalpark

Frühmorgens Aufbruch in den Krüger-Nationalpark! Mit etwas Glück zeigen sich alle Big Five der Großwildjäger: Elefanten, Nashörner, Büffel, Löwen und Leoparden. Rückkehr zum Hotel am Nachmittag. Wer auch auf kleineren, ungeteerten Straßen unterwegs sein möchte, nutzt die Gelegenheit, noch ein paar Stunden länger im offenen Safariwagen (65 €) auf Pirsch zu gehen.

5. Tag: Hazyview - Eswatini

Heute verlassen wir Südafrika vorübergehend: Willkommen im Königreich Eswatini, dem früheren Swasiland! Im Hlane-Royal-Nationalpark pirschen wir am Abend auf einer kleinen Wanderung zur Abwechslung zu Fuß durch den Busch.

6. Tag: Eswatini - Hluhluwe

Weiterfahrt in Richtung südafrikanische Grenze, aber nicht ohne Zwischenstopp bei einer Kerzenfabrik: Die Swasi-Kerzen mit ihrem leuchtenden Farbdesign passen bestens in moderne mitteleuropäische Wohnzimmer. Wieder in Südafrika, lassen wir den Tag in unserer Lodge bei Hluhluwe ausklingen.

7. Tag: Hluhluwe - St. Lucia

Im Morgenlicht im offenen Geländewagen durchs Hluhluwe-Umfolozi-Wildreservat: Mit etwas Glück laufen uns Elefanten, Nashörner, Giraffen und vielleicht sogar ein Gepard vors Objektiv. Am Nachmittag bietet eine Bootstour durch das Feuchtgebiet des iSimangaliso Wetland Park (ehemals St. Lucia) beste Chancen, Hippos und Krokodile zu sehen.

8. Tag: St. Lucia - Drakensberge

Wir durchqueren heute eine der schönsten Landschaften des südlichen Afrika: die Drakensberge. Unterwegs Stopp im Valley of 1000 Hills - hier ist der Name Programm. Den Blick auf die wunderschöne Hügellandschaft können wir auch beim Besuch in einem Dorf genießen, in dem Angehörige des Zuluvolks ihre Traditionen präsentieren. Zwei Übernachtungen in den nördlichen Drakensbergen.

9. Tag: Drakensberge

Ein freier Tag! Relaxen oder die Möglichkeit zum Reiten oder zu einer Runde Golf auf dem nahe gelegenen 9-Loch-Platz nutzen? Entdeckernaturen starten mit dem Scout zu einer Wanderung durch die Berge zu verborgenen Buschmannzeichnungen.

10. Tag: Drakensberge - Lesotho

Vor der majestätischen Kulisse der Drakensberge führt unser Weg in den Gebirgsstaat Lesotho. Hinter der Grenze erweisen wir kurz der Hauptstadt Maseru die Ehre, dann geht es über eine Passstraße mit dem vielversprechenden Namen "Tor zum Paradies" tief hinein in die Berge. Zwei Übernachtungen in der Malealea Lodge.

11. Tag: In den Bergen Lesothos

Die Unterkunft mag einfach sein - die Landschaft ist paradiesisch. Spannen Sie aus und genießen Sie die Sonne und die frische Gebirgsluft! Gelegenheit zu vielfältigen Aktivitäten: Sportliche Naturen entdecken die Bergwelt mit dem Mountainbike. Oder erkunden Sie, geführt von einem einheimischen Führer, die Region mit einem Basotho-Pony. Wer lieber zu Fuß unterwegs ist: Ein Netz von Wanderwegen führt durch Schluchten und über Almwiesen, zu Wasserfällen und entlegenen Dörfern.

12. Tag: Lesotho - Cradock

Wir verlassen die Berge, reisen wieder in Südafrika ein - und vor uns öffnet sich die Karoo. Die Halbwüste ist eine Landschaft der weiten Horizonte: Lange Farmzäune ziehen an den Busfenstern vorbei - in großen Abständen passieren wir kleine gottverlassene Flecken. Heute übernachten wir in Cradock in liebevoll eingerichteten Häusern in einer viktorianischen Straßenzeile.

13. Tag: Cradock - Knysna

Auch heute begleitet uns zunächst noch die weite Landschaft der Karoo, doch die Route nähert sich der Küste. In Port Elizabeth halten wir uns nicht lange auf, denn uns erwartet bei St. Francis Bay einer der Traumstrände der Garden Route. Zeit zum Sonnen, Bummeln und Baden. Nach einer ausgiebigen Pause geht es weiter in den Ferienort Knysna. Zwei Übernachtungen.

14. Tag: Knysna

Am Vormittag erkunden wir gemeinsam Knysna, an einer Lagune gelegen. Freie Zeit am Nachmittag. Noch eine Extraportion wildromantische Küstenlandschaften? Gelegenheit zu einer Exkursion mit dem Boot ins Featherbed-Naturreservat.

15. Tag: Knysna - Hermanus

Auf einer Farm dreht sich heute alles um Strauße, Rinder und Schafe. Zum Mittagessen wird uns hier leckere südafrikanische Hausmannskost serviert. Weiter westwärts nach Hermanus, einem angesagten Ort am Meer. Spaziergang auf dem Klippenweg zur Beobachtung der Wale, die hier von Juni bis November sehr nahe an die Küste schwimmen.

16. Tag: Hermanus - Kapstadt

Vormittags Aufbruch nach Kapstadt. Unterwegs Stopp auf einem Weingut mit einer Kostprobe von Pinotage & Co. Und auch ein Halt im Vorzeige-Weinstädtchen Stellenbosch darf nicht fehlen. Pünktlich zum Sunset stehen wir auf Kapstadts Signal Hill - zu unseren Füßen City, Hafen und Table Bay. Drei Übernachtungen in Kapstadt.

17. Tag: Kapstadt

Morgens Gelegenheit, den Tafelberg per Seilbahn zu erklimmen. Anschließend Citytour durch Kapstadt und Bummel durch das bunte malaiische Viertel. Der Nachmittag bleibt frei für eigene Erkundungen.

18. Tag: Kap der Guten Hoffnung

Ein Highlight zum Ausklang: Ausflug zum Kap der Guten Hoffnung. Rückfahrt mit Stopp bei den Pinguinen am Boulders Beach. Farewell-Dinner in Kapstadt mit Spezialitäten aus allen Teilen Afrikas.

19. Tag: Rückflug von Kapstadt

Zum Abschluss ein freier Vormittag in Kapstadt. Vielleicht noch ein Einkaufsbummel an der Waterfront? Nachmittags Transfer zum Flughafen und Flug mit Turkish Airlines nach Istanbul und von dort weiter. Alternativ mit Lufthansa via Johannesburg nach Frankfurt oder Nonstop-Tagesflug mit Lufthansa nach München (nonstop nicht an allen Terminen möglich).

20. Tag: Ankunft in Europa

Ankunft am Morgen.

Leistungen

Im Reisepreis enthalten

Bahnreise zum/vom Abflugsort in der 2. Klasse von jedem Bahnhof in Deutschland und Österreich

  • Linienflug mit Turkish Airlines (Economy, Tarifklasse T) von Frankfurt nach Johannesburg und zurück von Kapstadt, nach Verfügbarkeit
  • Flug-/Sicherheitsgebühren (ca. 145 €)
  • Transfers, Ausflüge, Safarifahrten und Fahrten mit guten, landesüblichen Bussen
  • Unterbringung im Doppelzimmer in den genannten Hotels und Lodges
  • Mahlzeiten wie im Tagesprogramm spezifiziert (F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen)
  • Eintritte und Nationalparkgebühren (ca. 100 €)
  • Safarifahrt im offenen Geländewagen im Hluhluwe-Umfolozi-Wildreservat
  • Bootstour im iSimangaliso Wetland Park
  • Eine Weinprobe
  • Reiseliteratur (ca. 14 €)
  • Deutsch sprechende Marco Polo Reiseleitung

Nicht enthaltene Extras: Zusätzliche Ausflüge und Veranstaltungen, die als Gelegenheit, Möglichkeit oder Wunsch beschrieben sind.

Reisepapiere und Impfungen

Südafrika: Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige

Über die Einreise- und Einfuhrbestimmungen für deutsche Staatsangehörige informiert das Auswärtige Amt der Bundesrepublik Deutschland auf seiner Website unter „Südafrika“ -> „Einreise und Zoll“: https://www.auswaertiges-amt.de/de/aussenpolitik/laender/suedafrika-node/suedafrikasicherheit/208400#content_4

Eswatini: Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige

Über die Einreise- und Einfuhrbestimmungen für deutsche Staatsangehörige informiert das Auswärtige Amt der Bundesrepublik Deutschland auf seiner Website unter „Eswatini“ -> „Einreise und Zoll“: https://www.auswaertiges-amt.de/de/aussenpolitik/laender/eswatini-node/eswatinisicherheit/226240#content_4

Lesotho: Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige

Über die Einreise- und Einfuhrbestimmungen für deutsche Staatsangehörige informiert das Auswärtige Amt der Bundesrepublik Deutschland auf seiner Website unter „Lesotho“ -> „Einreise und Zoll“: https://www.auswaertiges-amt.de/de/aussenpolitik/laender/lesotho-node/lesothosicherheit/226974#content_4

Südafrika: Reise- und Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amts

https://www.auswaertiges-amt.de/de/aussenpolitik/laender/suedafrika-node/suedafrikasicherheit/208400

Eswatini: Reise- und Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amts

Das Auswärtige Amt der Bundesrepublik Deutschland informiert auf seiner Website unter „Eswatini: Reise- und Sicherheitshinweise“ ausführlich zur aktuellen Lage: https://www.auswaertiges-amt.de/de/aussenpolitik/laender/eswatini-node/eswatinisicherheit/226240

Lesotho: Reise- und Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amts

Das Auswärtige Amt der Bundesrepublik Deutschland informiert auf seiner Website unter „Lesotho: Reise- und Sicherheitshinweise“ ausführlich zur aktuellen Lage: https://www.auswaertiges-amt.de/de/aussenpolitik/laender/lesotho-node/lesothosicherheit/226974

Gesundheitshinweise

Unter dem Link www.diplo.de/gesuenderreisen können Sie die allgemeinen reisemedizinischen Hinweise des deutschen Auswärtigen Amtes abrufen.
Falls Sie Fragen zu prophylaktischen Maßnahmen zum Schutz Ihrer Gesundheit auf der Reise haben, wenden Sie sich bitte an Ihren Hausarzt oder an einen Reisemediziner in Ihrer Nähe.

Südafrika: Gesundheitshinweise des Auswärtigen Amts

Das Auswärtige Amt der Bundesrepublik Deutschland informiert auf seiner Website unter „Südafrika: Reise- und Sicherheitshinweise, Gesundheit“ ausführlich zur aktuellen Lage: https://www.auswaertiges-amt.de/de/aussenpolitik/laender/suedafrika-node/suedafrikasicherheit/208400#content_5

Eswatini: Gesundheitshinweise des Auswärtigen Amts

Das Auswärtige Amt der Bundesrepublik Deutschland informiert auf seiner Website unter „Eswatini: Reise- und Sicherheitshinweise, Gesundheit“ ausführlich zur aktuellen Lage: https://www.auswaertiges-amt.de/de/aussenpolitik/laender/eswatini-node/eswatinisicherheit/226240#content_5

Lesotho: Gesundheitshinweise des Auswärtigen Amts

Das Auswärtige Amt der Bundesrepublik Deutschland informiert auf seiner Website unter „Lesotho: Reise- und Sicherheitshinweise, Gesundheit“ ausführlich zur aktuellen Lage: https://www.auswaertiges-amt.de/de/aussenpolitik/laender/lesotho-node/lesothosicherheit/226974#content_5

Hinweise

Barrierefreiheit: Unsere Reisen sind für Menschen mit eingeschränkter Mobilität und anderen Behinderungen im Allgemeinen nicht geeignet. Ob diese Reise dennoch Ihren individuellen Bedürfnissen entspricht, erfragen Sie bitte bei uns.

Veranstalter: Studiosus Reisen München GmbH, Riesstraße 25, 80992 München

Termine

Termine

Südafrika – Alle Farben der Rainbow Nation

Doppelzimmer Teilnehmer: min. 10 max. 25 Dauer: 20 Tage

23.09.2024Montag, 23. September 2024 - Samstag, 12. Oktober 2024
20 Tage / 19 Nächte

3649.00 EUR

 

Einzelzimmer Teilnehmer: min. 10 max. 25 Dauer: 20 Tage

23.09.2024Montag, 23. September 2024 - Samstag, 12. Oktober 2024
20 Tage / 19 Nächte

4128.00 EUR

 

halbes Doppelzimmer Teilnehmer: min. 10 max. 25 Dauer: 20 Tage

23.09.2024Montag, 23. September 2024 - Samstag, 12. Oktober 2024
20 Tage / 19 Nächte

3649.00 EUR

 

Doppelzimmer Teilnehmer: min. 10 max. 25 Dauer: 20 Tage

07.10.2024Montag, 7. Oktober 2024 - Samstag, 26. Oktober 2024
20 Tage / 19 Nächte

3699.00 EUR

 

Einzelzimmer Teilnehmer: min. 10 max. 25 Dauer: 20 Tage

07.10.2024Montag, 7. Oktober 2024 - Samstag, 26. Oktober 2024
20 Tage / 19 Nächte

4288.00 EUR

 

halbes Doppelzimmer Teilnehmer: min. 10 max. 25 Dauer: 20 Tage

07.10.2024Montag, 7. Oktober 2024 - Samstag, 26. Oktober 2024
20 Tage / 19 Nächte

3699.00 EUR

 

Doppelzimmer Teilnehmer: min. 10 max. 25 Dauer: 20 Tage

21.10.2024Montag, 21. Oktober 2024 - Samstag, 9. November 2024
20 Tage / 19 Nächte

3699.00 EUR

 

Einzelzimmer Teilnehmer: min. 10 max. 25 Dauer: 20 Tage

21.10.2024Montag, 21. Oktober 2024 - Samstag, 9. November 2024
20 Tage / 19 Nächte

4288.00 EUR

 

halbes Doppelzimmer Teilnehmer: min. 10 max. 25 Dauer: 20 Tage

21.10.2024Montag, 21. Oktober 2024 - Samstag, 9. November 2024
20 Tage / 19 Nächte

3699.00 EUR

 

Doppelzimmer Teilnehmer: min. 10 max. 25 Dauer: 20 Tage

04.11.2024Montag, 4. November 2024 - Samstag, 23. November 2024
20 Tage / 19 Nächte

3699.00 EUR

 

Einzelzimmer Teilnehmer: min. 10 max. 25 Dauer: 20 Tage

04.11.2024Montag, 4. November 2024 - Samstag, 23. November 2024
20 Tage / 19 Nächte

4288.00 EUR

 

halbes Doppelzimmer Teilnehmer: min. 10 max. 25 Dauer: 20 Tage

04.11.2024Montag, 4. November 2024 - Samstag, 23. November 2024
20 Tage / 19 Nächte

3699.00 EUR

 

Teilnehmer: min. max. Dauer: 20 Tage

24.02.2025Montag, 24. Februar 2025 - Samstag, 15. März 2025
20 Tage / 19 Nächte

 

auf Anfrage Teilnehmer: min. max. Dauer: 20 Tage

24.02.2025Montag, 24. Februar 2025 - Samstag, 15. März 2025
20 Tage / 19 Nächte

 

Teilnehmer: min. max. Dauer: 20 Tage

17.03.2025Montag, 17. März 2025 - Samstag, 5. April 2025
20 Tage / 19 Nächte

 

auf Anfrage Teilnehmer: min. max. Dauer: 20 Tage

17.03.2025Montag, 17. März 2025 - Samstag, 5. April 2025
20 Tage / 19 Nächte

 

Links