Let's Travel - Logo

Stressfrei entdecken Sie auf dieser inhaltsreichen Rundreise durch Griechenland berühmte antike Stätten, sagenumwobene historische Orte und spüren großen Namen der Geschichte und so manchem Geheimtipp nach. Statt jeden Stein abzuklappern, nutzen wir unsere Zeit und picken uns die Rosinen heraus: Akropolis, Delphi, Olympia und Nauplia sind nur einige der Highlights. Erfrischungen im Pool, Tavernen- und Cafépausen sowie Zeit für individuelle Mußestunden und zum Schauen gibt es immer wieder. Von Ihrer Studiosus-Reiseleiterin und in Gesprächen mit einer Hotelbesitzerin oder mit einem Töpfer erfahren Sie zwischendurch, wie die Griechen in die Zukunft schauen.

Reisenummer 67988

Themen

Sie finden diese Reise und weitere unter folgenden Kategorien:

Griechenland – mit Muße

  • Eine geruhsame Studienreise zu den Höhepunkten des klassischen Griechenland
  • Das erwartet Sie auf dieser Rundreise durch Griechenland: Athen, Delphi, Olympia, Nauplia, Mykene, Epidauros
  • Besonders viel freie Zeit
  • Komfortable Hotels mit Swimmingpool
  • Bootsfahrt durch den Kanal von Korinth
  • Auf Wunsch mit Ausflug in die byzantinische Ruinenstadt Mistra
  • Drei Mahlzeiten in Tavernen, eine Weinprobe und eine Ouzoprobe

 

MAP Karte

Reiseverlauf

1. Tag: Willkommen in Athen!

Bahnanreise 1. Klasse zum gewählten Flughafen. Im Laufe das Tages, je nach gebuchtem Flug, Anreise nach Athen. Sie werden am Flughafen erwartet und zu Ihrem Hotel gefahren. Wenn Sie nicht allzu spät eintreffen, können Sie schon durch die Altstadt Plaka schlendern oder in einem Straßencafé einen ersten griechischen Kaffee genießen. Mögen Sie ihn lieber "sketos" - ungesüßt - oder "metrios", mit einem Stück Zucker? Zum Abendessen führt Sie Ihre Studiosus-Reiseleiterin gleich in eine nahe Taverne, wo wir uns kulinarisch auf die Reise einstimmen. Zum Abschluss des Tages können Sie auf der Dachterrasse Ihres Hotels mit einem Glas Wein über das beleuchtete Athen schauen. Zwei Übernachtungen in Athen in einem modernen und freundlich gestalteten Hotel in der Nähe der Akropolis.

2. Tag: Die Akropolis von Athen

Am Vormittag nehmen wir uns Zeit und tauchen in das historische Zentrum von Athen ein; Fußgängerzonen und Parks verbinden hier archäologische Stätten. Das Highlight unseres Kulturspaziergangs: die Akropolis. Wir bewundern die Tempelbauten und genießen den Ausblick über das Häusermeer der griechischen Metropole. Nach dem Mittagessen in einer Taverne mit Souvlaki, Tsatsiki und gegrilltem Käse bleibt der Nachmittag frei. Vielleicht ein Verdauungsspaziergang durch den bewaldeten Nationalgarten? Oder schauen Sie in die Markthallen voller Obst- und Gemüsestände! Dinner-Tipp für den freien Abend: das Restaurant Varoulko im Yachthafen von Mikrolimano.

3. Tag: Von Athen nach Delphi

Bei einer Stadtrundfahrt sehen wir das Panathenäische Stadion und erkunden die moderne U-Bahn-Station Syntagma, in der uns antike Exponate mitten im Gewimmel der Fahrgäste überraschen. Anschließend widmen wir uns den herausragenden archäologischen Funden im lichtdurchfluteten Akropolismuseum. Auf der Fahrt nach Delphi berichtet Ihre Reiseleiterin von der Erholung der griechischen Wirtschaft und den auslaufenden Hilfsprogrammen der internationalen Geldgeber. Kommt der leichte Aufschwung auch bei den Menschen an? Unser Hotel erreichen wir heute so früh, dass Sie sich noch im Pool erfrischen können.180 km. Zwei Übernachtungen in einem komfortablen Hotel in Delphi.

4. Tag: Das Orakel von Delphi

Endlich erfahren wir, wo der "Nabel der Welt" liegt - wie die Griechen das spektakulär gelegene Delphi mit dem weltberühmten Orakel einst nannten. Die Schatzhäuser, der Apollotempel, das Theater und immer wieder herrliche Aussichten, die allein schon den Besuch lohnen. Gerade nicht in der ersten Reihe? Kein Problem. Die Stimme Ihrer Reiseleiterin haben Sie mit dem Studiosus-Audioset stets im Ohr. Nach dem Besuch des Museums kommt der freie Nachmittag wie gerufen. Entspannen Sie im Hotelpool oder bummeln Sie durch den Ort Delphi, der nur wenige Gehminuten von Ihrem Hotel entfernt ist!

5. Tag: Auf den Peloponnes

Vormittags sind wir zu Gast im Atelier des Töpfermeisters Aristoteles. Voller Freude zeigt er uns seine Arbeitstechniken und spricht mit uns über seinen kreativen Beruf. Griechische Musik mit ihrer überraschenden Vielfalt begleitet uns auf der Fahrt zum Peloponnes über eine der längsten Schrägseilbrücken der Welt. Strandläufer und Badefans werden unseren Stopp am kilometerlangen Sandstrand Kourouta lieben. Dann geht es weiter nach Olympia in unser komfortables Hotel, das seit Jahren zu den von unseren Kunden am besten bewerteten Hotels in Griechenland zählt. 240 km. Beine hoch oder rein in den Pool - vor dem Abendessen bleibt noch Zeit für ein Entspannungsprogramm! Zwei Übernachtungen in Olympia.

6. Tag: Das Feuer von Olympia

In den Ausgrabungen von Olympia spüren wir noch den Hauch historischer Wettkämpfe. Der Ort hat bis heute Symbolcharakter. Das alte Stadion, der Tempel des Göttervaters Zeus, die grünen Hügel - hier schwitzte und kämpfte man also damals. Wie war das noch mit den hehren Idealen der Antike? Nach der Besichtigung des Museums mit den exzellent erhaltenen griechischen Statuen bleibt der Nachmittag frei für individuelle Mußestunden, zum Schwimmen im Hotelpool oder für einen Spaziergang durch die Pinien- und Zypressenwälder rund um Ihr Hotel.

7. Tag: Arkadien - wild und unberührt

Wo Hirtengott Pan sich mit seinen Nymphen vergnügte und Goethes Faust mit Helena, wo bis heute Schafherden und dicht bewachsene Täler dominieren, da ist Arkadien. Auf der Fahrt passieren wir so manches Dorf, in das neues Leben eingekehrt ist. Wegen der Arbeitslosigkeit verlassen viele junge Leute Athen und versuchen, sich in den Dörfern ihrer Großeltern eine neue Existenz aufzubauen. Beim Spaziergang durch die Dörfer Langadia und Dimitsana tauchen wir in das griechische Alltagsleben ein und bewundern stattliche Herrenhäuser. Auf einem Weingut sagen wir dann "Jamas!", stoßen bei einer Weinprobe auf die 3000 Jahre alte Weinbaukultur an und kosten Käse und Schinken dazu. Beschwingt erreichen wir unser komfortables Hotel bei Nauplia. 170 km. Drei Übernachtungen.

8. Tag: Mykene und Nauplia

Markttag in Nauplia! Wir bummeln an den Ständen voller Obst und Gemüse vorbei und können uns bei den Händlern mit frischem Proviant für den Tag eindecken. Es folgt ein Ausflug in die Antike: In Mykene fesseln uns die Burg des Königs Agamemnon und das Schatzhaus des Atreus. Zurück in Nauplia treffen wir in einer Ouzodestillerie einen Mitarbeiter und erfahren vieles über die griechische Nationalspirituose. Probieren ist ausdrücklich erlaubt! Es bleibt noch Zeit für einen Spaziergang durch die Altstadt, um nach schicken Souvenirs oder Antiquitäten zu stöbern. Haben Sie nach dem Abendessen im Hotel noch Lust auf Leute, ein Glas Wein oder andere mediterrane Freuden? Dann fahren Sie mit einem Taxi nach Nauplia und mischen Sie sich an der Promenade unter die Griechen!

9. Tag: Freizeit oder Ausflug nach Mistra

Auch mal vergnüglich: ein Tag zu Ihrer kompletten Verfügung. Entspannen Sie am Pool Ihres Hotels oder verbringen Sie den Tag in der malerischen Altstadt von Nauplia! Oder sind Sie noch kulturhungrig? Dann folgen Sie Ihrer Reiseleiterin auf einen Tagesausflug (70 €)! Das Ziel ist die byzantinische Ruinenstadt Mistra (UNESCO-Welterbe), eine ergiebige Mischung aus Vergangenheit, Mystik und Realität. Despotenpalast und Kirchen voller Fresken. Glanz des Byzantinischen Reiches. Der Geist von Goethes Faust. Besonders beeindruckend ist das Kloster Pantanassa. Nach einem Stopp in Sparta berichtet Ihre Reiseleiterin auf der Rückfahrt über die Rolle der Kirche in der griechischen Gesellschaft. 240 km.

10. Tag: Epidauros und der Kanal von Korinth

Vorhang auf für das schönste Theater Griechenlands: Epidauros! Die Arien von Maria Callas hallen noch in den Gemäuern nach; die heutigen Sommerspektakel machen ihr alle Ehre. Anschließend erwartet uns ein weiteres Highlight: In einem Boot fahren wir durch den ca. 6 km langen und 80 m tiefen Kanal von Korinth, der den Peloponnes vom Festland trennt. Sollten die Boote saisonbedingt noch nicht fahren, besuchen wir die Ausgrabungen von Korinth. Per Bus geht es dann zurück in die Hauptstadt. 170 km. In Athen angekommen, bleibt noch Zeit für einen Einkaufsbummel in der Fußgängerzone Ermou oder für den Besuch des Nationalmuseums. Zum Abschiedsessen treffen wir uns in einer Taverne, wo wir die Reise mit griechischen Spezialitäten gemeinsam und genüsslich ausklingen lassen.

11. Tag: Adio, Griechenland!

Im Laufe des Tages, je nach gebuchtem Flug, Rückreise oder Beginn Ihrer Verlängerung.

Leistungen

Im Reisepreis enthalten

  • Bahnreise zum/vom Abflugsort in der 1. Klasse von jedem Bahnhof in Deutschland und Österreich
  • Linienflug (Economy) mit Lufthansa von Frankfurt oder München nach Athen und zurück; bei diesen und weiteren verfügbaren Flugverbindungen Aufpreis möglich
  • Flug-/Sicherheitsgebühren (ca. 90 €)
  • Sitzplatzreservierung (außer bei Flug mit Aegean Airlines)
  • Transfers/Ausflüge/Rundreise in besonders bequemem Reisebus (Klimaanlage)
  • 10 Übernachtungen, Hotels mit Klimaanlage und Swimmingpool
  • Doppelzimmer mit Bad oder Dusche und WC
  • Halbpension (Frühstücksbuffet, 7 Abendessen im Hotel, ein Mittagessen und 2 Abendessen in landestypischen Tavernen)

bei Studiosus außerdem inklusive

  • Speziell qualifizierte, ortsansässige Studiosus-Reiseleitung
  • Eine Weinprobe
  • Eine Ouzoprobe
  • Bootsfahrt durch den Kanal von Korinth
  • Eintrittsgelder (ca. 90 €)
  • Übernachtungssteuer
  • Einsatz des Studiosus-Audiosets
  • Trinkgelder im Hotel
  • Infopaket und Reiseliteratur (ca. 30 €)
  • Klimaneutrale Bus-, Bahn- und Bootsfahrten durch CO2-Ausgleich
  • Entspannte Tageseinteilung mit Zeit zur Muße
  • Häufige Mehrfachübernachtungen, geruhsamer Reiserhythmus
  • Bequeme Hotels mit Gepäckservice und Swimmingpool
  • Viele Einzelzimmer buchbar
  • Frühstücksbuffet, beim Abendessen Menüwahl oder Buffet
  • Berücksichtigung von Diätwünschen
  • Umfassende Betreuung durch Ihre speziell geschulte Reiseleiterin
  • Besonders bequeme Reisebusse

Sicherheit

In allen touristischen Ballungszentren ist es angebracht, sich vor Taschendieben in Acht zu nehmen. Es ist ratsam, größere Beträge und Wertsachen im Hotelsafe zu deponieren und nur kleinere Summen zu Spaziergängen und Besichtigungen mitzunehmen.
In der letzten Zeit haben Taschendiebstähle im Stadtzentrum von Athen zugenommen, auch in Piräus wurden im Gedränge beim Aussteigen aus den Schiffen bereits Geldbörsen gestohlen.

Treppen- und Balkongeländer

Die Sicherheitsanforderungen an die Hotelausstattung entsprechen nicht überall dem deutschen Standard. In manchen Hotels, die Sie auf Ihrer Reise besuchen werden, sind die Treppen- und Balkongeländer niedriger als 90 cm und die Zwischenräume im Geländer größer als 15 cm.

West Nil-Fieber

2018 ist es in Europa zu einer Zunahme von West-Nil-Fieber gekommen.
Aus Griechenland wurden im Jahr 2018 insgesamt 318 Fälle mit 47 Todesfällen gemeldet. Es handelt sich bei West-Nil-Fieber um eine durch Zugvögel verbreitete, von tagaktiven Mücken auf den Menschen übertragene Virus-Erkrankung. Sie kann in seltenen Fällen zu einer Entzündung des Gehirns (Enzephalitis) führen. Eine Schutzimpfung oder eine spezifische Behandlung gibt es nicht. Schutz vor Mückenstichen, Expositionsprophylaxe, s.u, ist die einzige Schutzmöglichkeit.
Infektionsfälle wurden auch aus Rumänien und Italien sowie aus Serbien gemeldet.
Wie die mehrjährige Auswertung der Infektionszahlen zeigt, beginnt die Infektionsperiode im Juni/Juli und erreicht in den Monaten August und September ihren Höhepunkt. Wenige Tage nach der Übertragung des WNF-Virus kann es zur Ausbildung grippeähnlicher Symptome mit Fieber, Muskelschmerzen, in manchen Fällen auch zu Hautausschlägen, kommen. Nicht selten erfolgt eine Infektion ohne Ausbildung von Symptomen. In weniger als 1% der Infektionen kommt es zu neurologischen Komplikationen, v.a. zu Hirn- und Hirnhautentzündungen. Besonders gefährdet sind Kleinkinder und ältere Menschen.
Da es keine Impfprophylaxe gibt, empfehlen Reisemediziner zum Schutz gegen das West Nil-Fieber systematischen Mückenschutz. Dies gilt in besonderem Maße für die Monate Juli, August und September, in denen die Infektionsgefahr am höchsten ist.

Hinweise

Barrierefreiheit: Unsere Reisen sind für Menschen mit eingeschränkter Mobilität und anderen Behinderungen im Allgemeinen nicht geeignet. Ob diese Reise dennoch Ihren individuellen Bedürfnissen entspricht, erfragen Sie bitte bei uns.

Veranstalter: Studiosus Reisen München GmbH, Riesstraße 25, 80992 München

Termine

Termine

Griechenland – mit Muße

Teilnehmer: min. max. Dauer: 11 Tage

28.03.2020Samstag, 28. März 2020 - Dienstag, 7. April 2020
11 Tage / 10 Nächte

 

auf Anfrage Teilnehmer: min. max. Dauer: 11 Tage

28.03.2020Samstag, 28. März 2020 - Dienstag, 7. April 2020
11 Tage / 10 Nächte

 

Teilnehmer: min. max. Dauer: 11 Tage

04.04.2020Samstag, 4. April 2020 - Dienstag, 14. April 2020
11 Tage / 10 Nächte

 

auf Anfrage Teilnehmer: min. max. Dauer: 11 Tage

04.04.2020Samstag, 4. April 2020 - Dienstag, 14. April 2020
11 Tage / 10 Nächte

 

Teilnehmer: min. max. Dauer: 11 Tage

19.04.2020Sonntag, 19. April 2020 - Mittwoch, 29. April 2020
11 Tage / 10 Nächte

 

auf Anfrage Teilnehmer: min. max. Dauer: 11 Tage

19.04.2020Sonntag, 19. April 2020 - Mittwoch, 29. April 2020
11 Tage / 10 Nächte

 

Teilnehmer: min. max. Dauer: 11 Tage

02.05.2020Samstag, 2. Mai 2020 - Dienstag, 12. Mai 2020
11 Tage / 10 Nächte

 

auf Anfrage Teilnehmer: min. max. Dauer: 11 Tage

02.05.2020Samstag, 2. Mai 2020 - Dienstag, 12. Mai 2020
11 Tage / 10 Nächte

 

Teilnehmer: min. max. Dauer: 11 Tage

09.05.2020Samstag, 9. Mai 2020 - Dienstag, 19. Mai 2020
11 Tage / 10 Nächte

 

auf Anfrage Teilnehmer: min. max. Dauer: 11 Tage

09.05.2020Samstag, 9. Mai 2020 - Dienstag, 19. Mai 2020
11 Tage / 10 Nächte

 

Teilnehmer: min. max. Dauer: 11 Tage

23.05.2020Samstag, 23. Mai 2020 - Dienstag, 2. Juni 2020
11 Tage / 10 Nächte

 

auf Anfrage Teilnehmer: min. max. Dauer: 11 Tage

23.05.2020Samstag, 23. Mai 2020 - Dienstag, 2. Juni 2020
11 Tage / 10 Nächte

 

Teilnehmer: min. max. Dauer: 11 Tage

30.05.2020Samstag, 30. Mai 2020 - Dienstag, 9. Juni 2020
11 Tage / 10 Nächte

 

auf Anfrage Teilnehmer: min. max. Dauer: 11 Tage

30.05.2020Samstag, 30. Mai 2020 - Dienstag, 9. Juni 2020
11 Tage / 10 Nächte

 

Teilnehmer: min. max. Dauer: 11 Tage

05.09.2020Samstag, 5. September 2020 - Dienstag, 15. September 2020
11 Tage / 10 Nächte

 

auf Anfrage Teilnehmer: min. max. Dauer: 11 Tage

05.09.2020Samstag, 5. September 2020 - Dienstag, 15. September 2020
11 Tage / 10 Nächte

 

Teilnehmer: min. max. Dauer: 11 Tage

19.09.2020Samstag, 19. September 2020 - Dienstag, 29. September 2020
11 Tage / 10 Nächte

 

auf Anfrage Teilnehmer: min. max. Dauer: 11 Tage

19.09.2020Samstag, 19. September 2020 - Dienstag, 29. September 2020
11 Tage / 10 Nächte

 

Teilnehmer: min. max. Dauer: 11 Tage

26.09.2020Samstag, 26. September 2020 - Dienstag, 6. Oktober 2020
11 Tage / 10 Nächte

 

auf Anfrage Teilnehmer: min. max. Dauer: 11 Tage

26.09.2020Samstag, 26. September 2020 - Dienstag, 6. Oktober 2020
11 Tage / 10 Nächte

 

Teilnehmer: min. max. Dauer: 11 Tage

03.10.2020Samstag, 3. Oktober 2020 - Dienstag, 13. Oktober 2020
11 Tage / 10 Nächte

 

auf Anfrage Teilnehmer: min. max. Dauer: 11 Tage

03.10.2020Samstag, 3. Oktober 2020 - Dienstag, 13. Oktober 2020
11 Tage / 10 Nächte

 

Links