Let's Travel - Logo

Studienreise mit allen Höhepunkten der Toskana von nur zwei Standorten aus Kurze Fahrtstrecken durch zwei gut gelegene, schöne Hotels Mit Reservierungen für die wichtigsten Museen - ohne Warteschlangen Einzelne Termine mit höchstens 15 Teilnehmern

Reisenummer 67727

Themen

Sie finden diese Reise und weitere unter folgenden Kategorien:

Toskana – Städte und Landschaften

  • Studienreise mit allen Höhepunkten der Toskana von nur zwei Standorten aus
  • Kurze Fahrtstrecken durch zwei gut gelegene, schöne Hotels
  • Mit Reservierungen für die wichtigsten Museen - ohne Warteschlangen
  • Einzelne Termine mit höchstens 15 Teilnehmern

Lucca, Pisa, Siena, Florenz - diese einwöchige Studienreise ermöglicht Ihnen einen perfekten Überblick über den Charme und die Schätze der Toskana. Bei unseren Streifzügen durch Postkartenidylle und historische Städte lernen Sie die wichtigsten Highlights kennen. Schiefer Turm hier, Uffizien da, einmal zum Campo, zum Geburtshaus Puccinis und als Würze ein wenig Chianti und Pecorino? Ob Ihre Favoriten Landschaft, Fresken oder modernes Design sind, können Sie auch bei eigenen Erkundungen entscheiden. Und da wir wenig Zeit im Bus verbringen, können Sie unsere beiden Hotels so richtig genießen: zentral gelegen das eine, absolut ruhig, mit Panoramablick das andere.

MAP Karte

Reiseverlauf

1. Tag: Auf nach Italien!

Um ca. 9.30 Uhr startet der Zug in München, nach dem Umsteigen in Bologna sind Sie um ca. 18 Uhr in Florenz. Ein weiterer Zug bringt Sie direkt nach Montecatini Centro. Ankunft ca. 19.30 Uhr. Vom Bahnhof zum Hotel sind es zu Fuß ca. zehn Minuten oder Sie nehmen sich ein Taxi (nicht inklusive). Beim Abendessen im Hotel lernen Sie die Gruppe und den Studiosus-Reiseleiter kennen. Drei Übernachtungen in Montecatini.

2. Tag: Rundes in Lucca, Schräges in Pisa

Eine kurze Busfahrt und wir stehen vor dem mächtigen Stadtwall von Lucca. Der Geburtsort des Komponisten Puccini kann sich sehen lassen; mit Dom, Kirche S. Michele und den perfekt erhaltenen Stadtwällen wuchs der Komponist in opernhafter Kulisse auf. Die Piazza dell'Anfiteatro lädt heute zum Caffè ein, wo einst Gladiatoren blutig kämpften. Dann geht es weiter zur Stadt mit dem schiefen Turm. Von der einstigen Macht und Größe der Handelsstadt Pisa zeugt heute noch der strahlend weiße Carrara-Marmor auf grünen Wiesen. Ein Muss ist natürlich der Schiefe Turm (von außen) samt der technischen Raffinessen seines Stabilisierungsprogramms. Aber auch Dom und Baptisterium können sich sehen lassen. 100 km. Abends nehmen wir die Seilbahn hinauf nach Montecatini Alto, speisen dort gemütlich in einer Trattoria und genießen bei der Rückfahrt den Blick auf das Lichtermeer unter uns.

3. Tag: Höhepunkte von Florenz

Per Zug gelangen wir direkt in die fast autofreie Altstadt von Florenz. Legendenumrankte Kirchen zum Auftakt: Sta. Maria Novella aus dem 15. Jahrhundert. Dann ein in seiner Architektur kunsthistorischer Markstein: S. Lorenzo und die Medici-Kapelle, wo sich Michelangelo kreativ verewigt hat. Ein kurzer Spaziergang - und da haben wir es vor uns, das Wahrzeichen von Florenz: den Dom mit der gigantischen Kuppel des Architekten Brunelleschi. Weitere Highlights, die wir uns nicht entgehen lassen dürfen: die Paradiespforte und die Piazza della Signoria mit dem Palazzo Vecchio. Das Lieblingsmotiv jeder Kamera ist die Ponte Vecchio, die älteste Brücke über den Arno. Den restlichen Tag sind Sie dann ganz frei. Gehen Sie doch hinauf zur Piazzale Michelangelo und erleben Sie den perfekten Blick über die Stadt! Bleiben Sie vielleicht zum Abendessen in Florenz - stündlich fährt ein Zug zurück - oder erleben Sie Montecatinis gastronomische Vielfalt.

4. Tag: Uffizien in Florenz, Chianti im Glas

Dank unserer Reservierung gelangen wir, ohne lange zu warten, in die Gemäldegalerie der Uffizien. Und hier hängen sie alle, die Leonardo da Vincis und Botticellis, die man schon immer mal im Original sehen wollte. Mittags wird es hügelig und weinselig: Wir kurven durchs Chiantigebiet und vergnügen wir uns beim genüsslichen Imbiss im Weingut der Rocca di Castagnoli, einer der vielen hergerichteten Adelsburgen der Gegend. Auf der Weiterfahrt bleibt Zeit für einen Caffè oder einen Bummel in einem der hübschen Weindörfer. Busstrecke 140 km. Freuen Sie sich auf vier Übernachtungen in einem ehemaligen Kloster in Panoramalage bei Siena.

5. Tag: Mittelalterliches Siena

Für manche ist Siena die schönste Stadt der Toskana. Liegt es am Campo, dem Bilderbuchplatz der Stadt, dem Dom mit seinem "Zebrastreifenmuster" oder am Palazzo Pubblico, dem Rathaus mit dem geistreichen Freskenzyklus "Gute und schlechte Regierung" von Lorenzetti? Oder am berühmtesten Bild der Stadt, der Maestà von Duccio im Dommuseum? Vielleicht aber auch an "Erzeugnissen" aus Siena wie diesen: der Sängerin Gianna Nannini oder den gängigen Bankbegriffen wie Konto, Skonto und Giro - hier steht schließlich das älteste noch existierende Bankhaus der Welt - das jedoch heute auch tief in der Krise steckt .... 20 km.

6. Tag: Gelato in San Gimignano

Hoch, höher, am höchsten ... so bauten die Menschen in San Gimignano im Mittelalter um die Wette, und jeder wollte der Größte sein. Und heute? Haben sich die Zeiten in der Toskana gewandelt? Eines von vielen Themen, die wir bei der Busfahrt und beim Spaziergang gemeinsam diskutieren können. Kultureller Anziehungspunkt des Ortes: die Kollegiatskirche. Wie gut kennen wir die Geschichten des Neuen und Alten Testaments, die den Menschen damals in Freskenform alltäglich waren? Kulinarischer Magnet: die Gelateria di Piazza, wo der Weltmeister im Eismachen, Signore Dondoli, seine süßen Kreationen anbietet. Sehr empfehlenswert! Mit dem Geschmack von Pistazie, Mandel oder dunklem Schokoladeneis auf der Zunge rollen wir nachmittags zurück. 80 km. Abends vielleicht noch ein Sprizz auf der Hotelterrasse mit Blick auf Siena - einfach herrlich!

7. Tag: In der Postkartentoskana

Postkartenmotive, wohin das Auge auch blickt, lassen die Fahrt durch die Hügellandschaft der Südtoskana mit ihren Zypressen zu einem Erlebnis werden. In Pienza träumte Papst Pius II. im 15. Jahrhundert von der perfekt geplanten Stadt. Und er bekam sie! Pienza ist aber auch ein Mekka für Feinschmecker. Probieren Sie sich durch die Berge von Pecorino & Co. – ein paar kulinarische Souvenirs passen bestimmt noch in den Koffer! Ein weiterer höchst aussichtsreicher Weg führt uns zu einer der schönsten romanischen Kirchen der Toskana: Sant'Antimo. Ganz in der Nähe noch ein berühmter Weinort: Montalcino, die Heimat des Brunellos! Hier stoßen wir in einer Weinprobierstube noch mal auf die Reise an. 160 km.

8. Tag: Arrivederci, Toscana!

Sie starten um ca. 10 Uhr - wir bringen Sie zum Bahnhof von Florenz-, steigen in Bologna um und kommen gegen 18.30 Uhr in München an.

Leistungen

Im Reisepreis enthalten

  • Bahnreise von München nach Montecatini und zurück von Florenz in der 2. Klasse; Transfer zum Bahnhof von Florenz am 8. Tag
  • Ausflüge und Rundreise in bequemem, landesüblichem Reisebus (Klimaanlage) oder per Zug
  • 7 Übernachtungen in guten Hotels, in Montecatini mit Swimmingpool
  • Doppelzimmer mit Bad oder Dusche und WC
  • Frühstücksbuffet, 5 Abendessen im Hotel, ein Abendessen in einer typischen Trattoria

bei Studiosus außerdem inklusive

  • Speziell qualifizierte Studiosus-Reiseleitung
  • Ein Mittagsimbiss auf einem Weingut
  • Eine Weinprobe
  • Eintrittsgelder (ca. 80 €)
  • Übernachtungssteuer
  • Einsatz des Studiosus-Audiosets
  • Trinkgelder im Hotel
  • Infopaket und Reiseliteratur (ca. 30 €)
  • Klimaneutrale Bus- und Bahnfahrten durch CO2-Ausgleich

Ihre Hotels

Montecatini, Hotel Francia & Quirinale****

Das gut geführte, komfortable Hotel liegt ganz zentral im angenehmen Ort Montecatini Terme. Zu den Einkaufsstraßen und zum Bahnhof läuft man nur wenige Minuten. Elegante Aufenthaltsräume und eine Sonnenterrasse mit Pool sorgen für das richtige Urlaubsgefühl. Morgens gibt es ein reichhaltiges Frühstücksbuffet, das Abendessen mit Menüwahl wird im stilvollen Restaurant serviert. Die 105 eleganten Zimmer verfügen über Sat.-TV, Minibar, Safe und Föhn.

Termin 28.4. Montecatini, Hotel Ambasciatori Palace****: Das Hotel empfängt Sie im Zentrum von Montecatini Terme. Auf der Dachterrasse des Hotels können Sie sich im Schwimmbad entspannen (wetterbedingt) oder einfach den Ausblick auf die Stadt und die umliegende Hügellandschaft genießen. Die Hotelbar bietet Platz um den Abend bei einem Drink gemütlich ausklingen zu lassen. Das Hotelrestaurant bereitet internationale sowie toskanische Spezialitäten zu und verwöhnt Sie auch am Morgen mit einem reichhaltigen Frühstücksbuffet. Die elegant und komfortabel eingerichteten Zimmer verfügen über Klimaanlage, Sat.-TV, Safe, Minibar und kostenfreies WLAN.

Pontignano, Certosa di Pontignano

Was für eine Aussicht, welch eine Ruhe! Das ehemalige Kloster thront auf einem Hügel vor den Toren Sienas. Es gehört zur italienischen Kategorie der Dimora storica, der historischen Gebäude, und bietet Viersternestandard. Mit viel Liebe zum Detail wurde das Gebäude behutsam in ein modernes Hotel umgebaut. Von der Terrasse und der Bar blickt man über die Chiantihügel auf Siena, im ehemaligen Kreuzgang und in den Gartenanlagen ist man weit weg vom Touristenrummel. Bei schönem Wetter wird das Abendessen im stilvollen Innenhof serviert. Die 38 Zimmer sind liebevoll gestaltet und mit Sat.-TV, WLAN (kostenfrei) und Föhn ausgestattet.

Sicherheitseinrichtungen in den italienischen Hotels

Einige Hotels blicken auf eine lange Vergangenheit zurück: Sie bestechen zwar durch ihr historisches Flair, wurden aber im Laufe der Zeit schrittweise erweitert. Die Folge sind unregelmäßigen Stufen, unebene, verwinkelte Gänge und Treppenabsätze in den Fluren. Insbesondere bei Dunkelheit sollten Sie daher besonders achtsam sein. Bitte prägen Sie sich auch die Fluchtwege ein, damit Sie in einem äußerst unwahrscheinlichen Notfall schnell und sicher das Gebäude verlassen können.
Die gesetzlichen Anforderungen an Sicherheitseinrichtungen in den Hotels sind teilweise anders
als in Deutschland. Folgende Punkte weichen vom deutschen Standard ab:
- Rauchmelder und Sprinkleranlagen oft nicht vorhanden
- fehlende Notfallpläne und Evakuierungshinweise
- Brüstungshöhen von Treppen- und Balkongeländern niedriger als 90 cm
- Größere waagrechte/senkrechte Zwischenräume bei den Geländestangen
- Niedrigere Fensterbrüstungen
- Auf Grund der Beschaffenheit von historischen Gebäuden, kann es in manchen Hotels keine extra Fluchttreppen geben.

Sicherheitsgurte im Bus

Wir sind bei unseren Reisen mit technisch einwandfreien, gut gewarteten Bussen unterwegs. Diese entsprechen jedoch nicht immer dem Standard deutscher Reisebusse. Sicherheitsgurte sind nicht in allen Bussen oder nicht an allen Sitzplätzen vorhanden.

Hinweise

Barrierefreiheit: Unsere Reisen sind für Menschen mit eingeschränkter Mobilität und anderen Behinderungen im Allgemeinen nicht geeignet. Ob diese Reise dennoch Ihren individuellen Bedürfnissen entspricht, erfragen Sie bitte bei uns.

Veranstalter: Studiosus Reisen München GmbH, Riesstraße 25, 80992 München

Termine

Termine

Toskana – Städte und Landschaften

Teilnehmer: min. max. Dauer: 8 Tage

06.04.2019Samstag, 6. April 2019 - Samstag, 13. April 2019
8 Tage / 7 Nächte

 

auf Anfrage Teilnehmer: min. max. Dauer: 8 Tage

06.04.2019Samstag, 6. April 2019 - Samstag, 13. April 2019
8 Tage / 7 Nächte

 

Teilnehmer: min. max. Dauer: 8 Tage

27.04.2019Samstag, 27. April 2019 - Samstag, 4. Mai 2019
8 Tage / 7 Nächte

 

auf Anfrage Teilnehmer: min. max. Dauer: 8 Tage

27.04.2019Samstag, 27. April 2019 - Samstag, 4. Mai 2019
8 Tage / 7 Nächte

 

Teilnehmer: min. max. Dauer: 8 Tage

04.05.2019Samstag, 4. Mai 2019 - Samstag, 11. Mai 2019
8 Tage / 7 Nächte

 

auf Anfrage Teilnehmer: min. max. Dauer: 8 Tage

04.05.2019Samstag, 4. Mai 2019 - Samstag, 11. Mai 2019
8 Tage / 7 Nächte

 

Teilnehmer: min. max. Dauer: 8 Tage

07.05.2019Dienstag, 7. Mai 2019 - Dienstag, 14. Mai 2019
8 Tage / 7 Nächte

 

auf Anfrage Teilnehmer: min. max. Dauer: 8 Tage

07.05.2019Dienstag, 7. Mai 2019 - Dienstag, 14. Mai 2019
8 Tage / 7 Nächte

 

Teilnehmer: min. max. Dauer: 8 Tage

12.05.2019Sonntag, 12. Mai 2019 - Sonntag, 19. Mai 2019
8 Tage / 7 Nächte

 

auf Anfrage Teilnehmer: min. max. Dauer: 8 Tage

12.05.2019Sonntag, 12. Mai 2019 - Sonntag, 19. Mai 2019
8 Tage / 7 Nächte

 

Teilnehmer: min. max. Dauer: 8 Tage

18.05.2019Samstag, 18. Mai 2019 - Samstag, 25. Mai 2019
8 Tage / 7 Nächte

 

auf Anfrage Teilnehmer: min. max. Dauer: 8 Tage

18.05.2019Samstag, 18. Mai 2019 - Samstag, 25. Mai 2019
8 Tage / 7 Nächte

 

Teilnehmer: min. max. Dauer: 8 Tage

25.05.2019Samstag, 25. Mai 2019 - Samstag, 1. Juni 2019
8 Tage / 7 Nächte

 

auf Anfrage Teilnehmer: min. max. Dauer: 8 Tage

25.05.2019Samstag, 25. Mai 2019 - Samstag, 1. Juni 2019
8 Tage / 7 Nächte

 

Teilnehmer: min. max. Dauer: 8 Tage

14.09.2019Samstag, 14. September 2019 - Samstag, 21. September 2019
8 Tage / 7 Nächte

 

auf Anfrage Teilnehmer: min. max. Dauer: 8 Tage

14.09.2019Samstag, 14. September 2019 - Samstag, 21. September 2019
8 Tage / 7 Nächte

 

Teilnehmer: min. max. Dauer: 8 Tage

21.09.2019Samstag, 21. September 2019 - Samstag, 28. September 2019
8 Tage / 7 Nächte

 

auf Anfrage Teilnehmer: min. max. Dauer: 8 Tage

21.09.2019Samstag, 21. September 2019 - Samstag, 28. September 2019
8 Tage / 7 Nächte

 

Teilnehmer: min. max. Dauer: 8 Tage

05.10.2019Samstag, 5. Oktober 2019 - Samstag, 12. Oktober 2019
8 Tage / 7 Nächte

 

auf Anfrage Teilnehmer: min. max. Dauer: 8 Tage

05.10.2019Samstag, 5. Oktober 2019 - Samstag, 12. Oktober 2019
8 Tage / 7 Nächte

 

Links